Bürger wollen feine Burger

Bei Burgern denken vielen einfach nur an einen Fleischklops zwischen zwei Brötchenhälften. Dabei kann ein wirklich guter Burger soviel mehr sein und vor allem richtig lecker und dabei nicht einmal unbedingt ungesund. Wo man in Leipzig gute Burger genießen kann, steht hier!


Saftig und lecker. (Foto: Dirk Knofe)

Burger mit Fleischbulette, gibt es im Café Cantona nur, wenn Fußball läuft. An „normalen“ Tagen sind stattdessen vegetarische Burger im Angebot – „Es muss nicht immer so viel Fleisch auf der Karte stehen“, findet Chef Alexander Böhmichen, der mit Strickmütze und Sporthose auf dem Retro-Mobilar flezt. Wenn es voll ist, wartet man ein bisschen auf die verpeilten Kellner. Die Burger, sagt der Chef, seien eben mit Liebe gemacht.


Am Südplatz beim Burgermeister brutzeln sieben Mitarbeiter auf engstem Raum leckere Imbiss-Varianten. Grilleiter Marco Mehnert ist auch zu später Stunde zu Scherzen aufgelegt. „Deine Mutti hat dir das Geld doch für Brötchen mitgegeben“, ist ein Spruch des korpulenten Kochs, den seine Gäste um fünf Uhr morgens zu hören bekommen. Hungrige ziehen eine Nummer und warten auf barhockerhohen Metallkonstruktionen, bis ihr Burger fertig ist.


Hochstapeln ist moralisch verwerflich – allerdings nicht beim Zubereiten von Burgern: In der urigen Studentenkneipe Substanz werden Etagen an Fleisch, Salat und Gemüse zu essbaren Hochhäusern aufgetürmt. An Stehtischen verschlingen die Gäste die Ungetüme. Am Abend ist es schwer, einen Tisch zu finden, der Geräuschpegel hoch. Ein rauchiger Fett-Geruch verrät, dass in der Küche viel zu tun ist. Bestellt wird an der Theke, der Kellner empfiehlt: Dicke Mama.


In Plagwitz wurde eine Straße nach der Burger-Kreation des schnuckeligen Cafés benannt. Oder war es andersherum? Der „MerseBurger“ ist eine kleine Touristenattraktion. „Der Name ist eigentlich nur ein Witz“, sagt Veronika Stojan, die den Laden im Dawanda-Stil mit ihrem Partner führt. „Wir wollten etwas anderes ausprobieren.“ Und so wurde in der winzigen Küche aus vorhandenen Zutaten ein Burger kreiert. Herauskam kein Ham-, sondern ein Merseburger. (Lisa Berins, LVZ sonntag)

1 - 5 von 22

? Karte Karl-Liebknecht-Straße 74, Leipzig-Südvorstadt

International, Regionale Küche

Küche
Serv.
Atmosph.
Preis

? Karte Kolonnadenstraße 2, Leipzig-Zentrum West

Deutsche Küche, Sächsisch

Küche
Serv.
Atmosph.
Preis

? Karte Südplatz 01, Leipzig-Südvorstadt

Kleinigkeiten & Snacks, Vegetarisch

Küche
Serv.
Atmosph.
Preis

? Karte Windmühlenstraße 29, Leipzig-Zentrum Südost

International

Küche
Serv.
Atmosph.
Preis

? Karte Reichsstraße 20, Leipzig-Zentrum

International

Küche
Serv.
Atmosph.
Preis

Meine Favoriten

Meine Favoriten
Hier finden Sie Ihre Lieblingsorte. Klicken Sie auf `+ Meine Favoriten`, um ein ausgewähltes Objekt zu Ihren Favoriten hinzuzufügen. Dafür müssen Sie als User angemeldet und eingeloggt sein.

Anzeige

Finerio-Guide

Süße Versuchung am Tag des Nougats

Finerio-Guide

Brust oder Keule: Gänsezeit bei finerio

Finerio-Guide

Anzeige

Empfehlungen

DEHOGA Leipzig

DEHOGA Leipzig

Rosa-Luxemburg-Straße 23-25, Leipzig

Region wechseln
 
[